Browsed by
Monat: Dezember 2014

Weihnachten 1914 – in Brüssel oder zu Hause?

Weihnachten 1914 – in Brüssel oder zu Hause?

Feldpost Liebe Käthe. Wie geht es Dir denn noch, und wie geht es Mama? Großmutter. Mir geht es noch gut, hoffentlich kann ich Weinachten wieder mit Euch zusammen feiern. Welche Karten habe ich bis jetzt Euch geschickt. Bitte um Antwort. Gruß Dein Papa Schönen Gruß an Mutter & Großmutter Abs. Landstrm. Bischof 1. Comp. 3. Landstrm. Batl. Hamburg

Fröhliche Weihnachten – 1914

Fröhliche Weihnachten – 1914

Auch vor hundert Jahren wurden Weihnachtsgrüße verschickt. Emma Bischoff aus Hamburg erhielt von ihrem Bruder Albert und von ihrem Schwager Jakob Feldpostkarten. Mit ungeübter Hand geschrieben auf Borkum und in Braunsberg in Ostpreußen. Trotz des Krieges weihnachtet es 1914 sehr.

Buchtipps zu Weihnachten

Buchtipps zu Weihnachten

„Das sind die besten Bücher zum Ersten Weltkrieg.“ So titelte DIE WELT vor einem Jahr am 2. Januar 2014 zum Auftakt des Gedenkjahres „100 Jahre Erster Weltkrieg“. Christopher Clarks Schlafwandler und andere frisch erschienene geschichtsträchtige Werke waren dabei, aber auch Wiederauflagen von Ernst Jünger: In Stahlgewittern und seine Tagebücher. Was bleibt, was ist bald vergessen?